Staats­ga­lerie Stuttgart

Inhalts­ver­zeichnis:

Kontakt

Staats­ga­lerie Stuttgart
Konrad-Adenauer-Straße 30-32
70173 Stuttgart

Tel.: 0711 / 470 40-0
Fax: 0711 / 236 99 83

E-Mail: info@staatsgalerie.de
Web: www.staatsgalerie.de

Öffnungs­zeiten

Di, Mi, Fr, Sa, So: 10:00 – 17:00 Uhr
Do: 10:00 – 20:00 Uhr
Mo: geschlossen

Anfahrt

Weg-Beschreibung auf Google Maps
Mit Bus und Bahn (VVS)

Bild des Eingangs der Staatsgalerie. Zwei Drehtüren und eine elektrische Tür
Saal mit mehreren Gemälden. Zentral sitzt eine Person auf einer Bank und betrachtet die Bilder
Vier Gemälde niederländischer Maler an einer Wand davor eine Sitzbank
Saal mit drei italienischen Gemälden. Zentral sitzt eine Person auf einer Bank und betrachtet die Bilder
Zentral ein Bild von Caspar David Friedrich. Am Rand eine Person, die das Bild betrachtet
Sieben futuristische Figuren
Bild des Audioguides mit Display, auf dem ein Mann zu sehen ist, der in Gebärdensprache kommuniziert
Gesamtbild der behindertengerechten Toilette
Grundriss der behindertengerechten Toilette
Gesamtbild der behindertengerechten Toilette
Grundriss der behindertengerechten Toilette
Gesamtbild der behindertengerechten Toilette
Eingang der Staatsgalerie
Altdeutsche Malerei 1350-1550
Famili­en­bildnis - Wybrand Symonsz de Geest - 1621 (Bildmitte)
Roma Antica - Giovanni Paolo Pannini - 1754/57 (Bildmitte)
Böhmische Landschaft - Caspar David Friedrich - 1808
Das Triadische Ballett - Oskar Schlemmer - 1922
Der Audio­guide mit Display
WC Altbau
WC Altbau (Grundriss)
Herren-WC Stirling-Bau
Herren-WC Stirling-Bau (Grundriss)
Damen-WC Stirling-Bau
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Eingang der Staatsgalerie
Altdeutsche Malerei 1350-1550
Familienbildnis - Wybrand Symonsz de Geest - 1621 (Bildmitte)
Roma Antica - Giovanni Paolo Pannini - 1754/57 (Bildmitte)
Böhmische Landschaft - Caspar David Friedrich - 1808
Das Triadische Ballett - Oskar Schlemmer - 1922
Der Audioguide mit Display
WC Altbau
WC Altbau (Grundriss)
Herren-WC Stirling-Bau
Herren-WC Stirling-Bau (Grundriss)
Damen-WC Stirling-Bau
previous arrow
next arrow

Zum Vergrößern Bild anklicken 

Beschreibung

Die Staats­ga­lerie Stuttgart ist eines der größten Kunst-Museen in Baden-Württemberg. In der Dauer-Ausstellung findest du:

  • Altdeutsche Malerei 1300–1550
  • Italie­nische Malerei 1300–1800
  • Nieder­län­dische Malerei 1500–1700
  • Europäische Malerei und Skulptur 1750–1900
  • Inter­na­tionale Malerei und Skulptur 1900–1980
  • Inter­na­tionale Malerei, Skulptur und Gegen­warts-Kunst ab 1960 

Dabei liegt der Schwer-Punkt auf der „Klassi­schen Moderne“ (1900 bis 1980). Zusätzlich besitzt die Staats­ga­lerie eine große Graphische Sammlung von rund 400.000 Werken. 

Neben der Dauer-Ausstellung finden in der Staats­ga­lerie regel­mäßig Wechsel-Ausstel­lungen statt. 

Führungen und Audio-Guides

Wenn du näheres zu den Gemälden erfahren willst, empfehlen wir dir den Audio-Guide. 

Zudem gibt es regel­mäßig Themen-Führungen. Darunter auch Führungen für Menschen mit einer Beein­träch­tigung.

Digitale Angebote

Aber auch von zu Hause aus kannst du Kunst entdecken. So findest du viele Werke in der Sammlung Digital.

Essen und Trinken

Für eine kleine „Kunst­-Pau­se“ empfehlen wir das Café & Restaurant Fresko. Hier bekommst du nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern auch eine Auswahl an verschie­denen Speisen. Das Café ist vom Museum aus stufenlos zugänglich.

Eintritt

Freien Eintritt in die Dauer-Ausstellung und in die Wechsel-Ausstellung erhalten:

  • Schwer-Behin­derte mit einem GdB von 100 Prozent
  • Begleit-Personen (Merk-Zeichen B im Schwer-Behinderten-Ausweis) 
  • Kinder und Jugend­liche unter 20 Jahren 

Zudem erhalten am Mittwoch alle Besucher*innen freien Eintritt in die Dauer-Ausstellung.

Parken

Im Park-Haus unter der Staats­ga­lerie gibt es kosten-pflichtige Park­plätze (Details: Parkraum­ge­sell­schaft BW). Darunter auch Behinderten-Parkplätze.

Infor­ma­tionen zur Barrierefreiheit






Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Um einen Kommentar zu schreiben, ist keine Anmeldung oder E-Mail-Adresse notwendig. Nur unter "Name" musst du einen (Spitz-)Namen eingeben.

Pflichtangabe. Der Name erscheint öffentlich. Du kannst ein Pseudonym angegeben.
Optional. Wenn du deine E-Mail-Adresse angibst, kannst du über Antworten auf dein Kommentar automatisch per Mail informiert werden (Anklicken des Glocken-Symbols links neben dem Sende-Button)
1 Kommentar
neueste
älteste
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare